Zurück 28. September bis 11. November 2006

Theaterabend mit den "Pickeldinger"
 Bild vergrößern
10-järiges Jubiläum wieder mit dem Ohnsorg-Stück "Tratsch im Treppenhaus"

  Am Samstag feierten die Pickeldinger ihr 10-järiges Jubiläum, und wieder mit dem Ohnsorg-Stück "Tratsch im Treppenhaus". Dass es dieses Stück ist, hat einen Grund: Dies war ihr erstes abendfüllendes Stück, das Sie 1993 als damalige Theatergruppe der Arbeiterwohlfahrt Emmerstedt-Barmke mit Erfolg aufgeführt haben.


Dreizehn Jahre ist nun bereits her, dass die damalige Theatergruppe von der Arbeiterwohlfahrt Emmerstedt - Barmke, das Stück "Tratsch im Treppenhaus" gespielt hat.

Der Hit wurde an vielen Bühnen gespielt und löste das Stück aus den 30zigern "Krach im Hinterhaus" ab. 1996 kamen dann dìe "Pickeldinger" und man war sich einig: "Bei unserem ersten Jubiläum spielen wir dieses Stück noch einmal". Der Name der Spielgruppe wurde von Jens Exler 1996 gewählt. Dieser beruht auf einem Hinweis aus "Tratsch im Treppenhaus", wo es heißt: "Wenn ihre Pickeldinger so rumstehen!"

Im Saal des "Emmerstedter Hofes" saßen die Zuschauer dicht gedrängt und die ersten Lachstürme gab es bereits kurz nach Aufgehen des Vorhanges. Dies hohe Niveau und nicht zu vergessen die Bombenstimmung blieben über die 4 Akte bestehen.

Keine Wünsche blieben bei den "Pickeldingern" offen, die sich zu einem tollen Laienensemble entwickelt

haben. Die Tratschgeister werden von Anja Griese (Meta Boldt) und Ruth Gries (Hanne Knoop) großartig ausgestattet. Kein Auge bleibt da trocken, bei dem wechselvollen Mienenspiel, mal leise, mal wutschnaubend. Dörte Jürges (Heike) steht da in Nichts nach. Das Wort Ewald Brummer trifft voll zu, auf den Darsteller Gunnar Laue. Natürlich bekommt Ralf Bosse (Dieter) am Ende seine Heike, wobei er seinen Charme in allen Variationen hat spielen lassen. Abwechslung bringen auch Frank Jürges (Schlachtermeister) und Dietmar Holste (Seefeldt) mit ein.

Sabine Haase führte die Regie, die bei ihr in den besten Händen lag. Greifbar in den Vordergrund traten die vielen Situationen und Überraschungen, welche Exler in seine Geschichte mit eingebaut hat. Auf bestem Teamwork beruht auch das Bühnenbild. Theaterspielen hält jung, das beweist die Tatsach das die Darsteller ihre Rollen schon 1993 spielten. Ein Tratsch an dem man gerne teilgenommen hat.

Annette biermann

Zurück Pickeldinger: 2006 | 2005 | 2004